Was machen wir eigentlich…beim Handspinnkurs?

Du möchtest gerne wissen, was wir bei unseren regelmäßigen Workshops so tun? Heute zeigen wir euch ein paar Eindrücke von den Schnupperkursen im Handspinnen.

Zuerst baut jeder eine eigene Handspindel zusammen. Da gibt es nämlich ein paar spannende Dinge zu beachten. Du erfährst zum Beispiel, warum der Spindelstab mit einem Anspitzer angespitzt wird. Oder wieso sich Dornröschen an einer Handspindel gestochen haben wird und nicht am Spinnrad, wie es in den uns oft bekannten Märchen dargestellt wird. Wir lernen die Wollfaser kennen und üben, wie man sie ausziehen muss. Dafür benötigt man nämlich gar nicht viel Kraft. Im Eifer des Gefechts vergisst man das oft: Wenn man gleichzeitig die Spindel im Auge behalten muss und den Faden ausziehen soll ist es gut, das Ausziehen einmal entspannt geübt zu haben.

An den Spindelstab wird ein Anfangsfaden geknotet. Er hilft uns, überhaupt erst einmal ein Gefühl für das Drehen der Spindel zu bekommen. Gesichert ist der Faden in einem kleinen Haken, durch den er gewickelt wird. Im Kurs schaffen wir es, ein kleines Stück Wolle zu verspinnen. Dieser einfache Faden wird anschließend verzwirnt. Das bedeutet, dass zwei Fäden miteinander verdreht werden – aber in die andere Richtung wie die, in die gesponnen wurde 😉 Das kennen viele vom Kordel drehen. Um unseren Daumen oder einen Stab wickeln wir einen sogenannten Zwirnball: Dieses Garnknäuel kann man von Innen und Außen abwickeln.

Nach dem Zwirnen suchen wir für unser erstes Zaubergarn Brettchen aus dem Werkregal. Nicht zu fest wird das fertige Garn darum gewickelt. Normalerweise würde man eine Haspel verwenden und das Garn darauf abhaspeln, für unsere kleine Menge sind die Bretter jedoch besser geeignet.

Das Garn wird mit drei Fäden gesichert und vorsichtig vom Brettchen herunter geschoben. Das Garn kann nun zusammengelegt werden. Schwangere Regenwürmer? Ja, aber das darf und muss so 😉

Der erste Strang gezwirntes Garn ist fertig und alle Teilnehmenden können nun wirklich von sich sagen:

ICH SPINNE!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.