Team-Steckbrief: Yeliz

Auf welches Projekt bist du besonders stolz?

Ich habe mal aus einer alten analogen Kamera eine Lampe gebaut, damals war ich besonders stolz drauf, jetzt gucke ich mir aber das Ding an und sehe, was ich alles hätte besser machen können 😀 Viel eigens gewerkelt habe ich bisher noch nicht, habe aber jetzt aktuell ein Wandregal in Planung, das ich selbst bauen möchte 🙂

Was ist deine Aufgabe im FreiWerk?

Ich kümmere mich um die Öffentlichkeitsarbeit – also um die Gestaltung der Print- und Non-Print-Medien, Entwicklung neuer Formate für Social-Media und all das, was in dem Bereich sonst noch anfällt.

Was gefällt dir am FreiWerk besonders gut?

Die offene und herzliche Community und die Möglichkeit, den eigenen Ideen einen Raum zu geben, um mit etwas Geschick am Ende sein eigenes Projekt realisieren zu können 🙂

Bei welcher Öffnungszeit kann man dich in der Regel antreffen?

m Moment macht Corona mir da leider einen großen Strich durch die Rechnung… sobald sich die Situation etwas beruhigt hat, kann man mich dann vermutlich eher um den typischen Feierabend herum im FreiWerk antreffen 🙂

Was wünscht du dir für das FreiWerk in Zukunft?

Eine stetig wachsende Community und damit auch ein noch größeres Angebot an Workshops und Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben. Und bezüglich der Öffentlichkeitsarbeit natürlich, dass wir eine einheitliche Gestaltungsrichtlinie finden, die noch mehr Menschen ansprechen wird.

Was ist dein Lieblingswerkzeug?

Meine Bluetooth-Maus mag ich tatsächlich ganz gerne, weil sie einfach eine so gute Haptik hat und mein alltägliches Werkzeug ist. Und von den klassischen Werkzeugen mag ich mein Linolschnittwerkzeug wohl am liebsten.

Kommentar hinterlassen